Restaurant

http://kreuz-altendorf.ch/wordpress/wp-content/uploads/2017/02/resti-aussen-3.jpg
http://kreuz-altendorf.ch/wordpress/wp-content/uploads/2017/02/resti-kreuz-aktuell.jpg
http://kreuz-altendorf.ch/wordpress/wp-content/uploads/2017/02/resto-historisch-1.jpg
http://kreuz-altendorf.ch/wordpress/wp-content/uploads/2017/02/resti-innen-2.jpg

Das Restaurant Kreuz damals und heute

Mit Begeisterung übernehmen wir das Restaurant Kreuz und freuen uns sehr, Sie liebe Gäste, in diesen traditionsreichen Räumlichkeiten und dem wundervoll neugestalteten Ambiente, kulinarisch verwöhnen zu dürfen!

Zu diesem wunderschönen Gebäude im Herzen von Altendorf gehört eine gehaltvolle Geschichte, an welche uns heute das überlieferte Schmiedeeisen-Wirtshausschild in spätem Louis XVI erinnert.

Erstmals erwähnt wurde das „Kreuz“ 1618 als Hofstatt von Jost Züger. Als Restaurant fand es um die Jahrhundertwende zum 19. Säkulum erstmalige Erwähnung, als das Haus im Besitz der Familie Marty und der Landmann Josef Anton Marty der Wirt war. In den Jahren 1810 bis 1830 errichtete Johann Josef Marty das „Kreuz“ neu und nutzte es zeitweise auch als Gasthaus, wo selbst der bekannte Lachner Komponist Joachim Raff übernachtete. Die erste Poststelle Altendorfs wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im gleichen Gebäude eröffnet.

Ende des 19. Jahrhunderts ging das Objekt in den Besitz der Familie Diethelm über. Ein Kolonialwarengeschäft und eine Bierbrauerei erweiterten die Palette. Die Post erhielt zudem zu Beginn des 20. Jahrhunderts den ersten Telefonanschluss Altendorfs mit der Nummer 115. In den 20-er Jahren kam die erste Tanksäule hinzu, die das vielfältige Angebot im „Kreuz“ abrundete.

Im Jahr 2008 verkaufte die Familie Diethelm als langjähriger Besitzer das „Kreuz“ an Melchior Züger, welcher mit der ZZ-Generalunternehmung einen Umbau durchführte. Im Herbst 2012 fand die Wiedereröffnung des Restaurant Kreuz unter der Leitung von Karl Gruber statt.

Wir haben nun seit dem 1. Februar 2017 ein weiteres Kapitel zur Geschichte vom „Kreuz“ begonnen und freuen uns sehr ein Stück Tradition weiterführen zu dürfen!